Falk5TŽs Home
  Miniatur Katapult
 

;-) Jo schon was lustisches son kleines Katapult... bloß wie bauen?

Ich helfe ab!

so: SCROLLE RUNTER UM BILDER ZU SEHEN!

Was braucht ihr:

1x Mäusefalle

3x Holzstäbe

1x Heiskleb Pistole und HK Sticks

1x Bierdeckel

1 Stück festen Draht

Wie Bauen?

EIN PAAR INFOS: Mann betrachte das Bild und sieht: Ein komisch eingesägtes Loch... Das ist UNNÖTIG!! Was sehen wir noch so... Wir sehen nur ein diagonales Holzstäbchen, Da muss an der anderen seite NOCH EINS hin! Wir sehen über dem komischen Loch ein Holzstückchen, wenn ihr das komische Loch nicht eingesägt habt ist dies auch UNNÖTIG!

ANLEITUNG:

1. Man mache sich mit dem Mechanismus der Mausefalle vertraut.

2. Man sieht an der Mäusefalle ein Stück draht mit einer Wölbung am Ende. (Was man braucht um die "Schnalze" unten zu halten) Dieses Teil NERVT, also wird es kurzerhand entfernt...

3. wir nehmen den Bierdeckel und machen mit irgend einem scharfen, spitzigen Gegenstand zwei kleine Löcher hinein, durch diese Löcher muss später der Draht "gefädelt" werden, also mit der größe aufpassen! (Ah ja die löcher sollten paralel zueinander sein, und nicht zu nah aneinander und auch nicht zu nah am Rand sein! )

4. ACHTUNG! Jetzt wirds kompliziert! Ich weiss ehrlich gesagt nicht wie ich es erklären soll, der Draht muss nun durch den Bierdeckel gefädelt werden. Fange innen an, also steche den Draht durch eines der Löcher, nun schaut der Draht hinten heraus. Hebe den Bierdeckel mit der Rückseite an die "Schnalze" (Das Teil was die Mäuse killt), und zwar mit der weissen Seite (Die "Innenseite") in schnalzrichtung. (In die richtung in die die "Schnalze zieht), Fädle nun den Draht durch das andere Loch, also von aussen natürlich. Wenn mann nun die Schnalze festhält, den Bierdeckel aber nicht, sollte er herabhängen aber nicht abstürzen. Man drückt nun den ausstehenden Draht wagrecht um.

5. Jetzt schon mal den Heiskleb richtig heiß werden lassen. wenn er heiss ist, einen "Klebe Flatschen" aud die Rückseite des Bierdeckels machen. (Auf der Seite wo der Martkennamen drauf ist) ACHTUNG! Schnalze unten lassen! sonst verläuft der Klebstoff. Während der Kleb noch warm ist, aber nicht fest, den noch ausstehenden in die Masse drücken. Wenn der Klebstoff kalt (Hart) ist, die Schnalze senkrecht halten, nun müsste der Bierdeckel AUCH senkrecht sein. Diese Position ist die gewünschte "Stopp-Position", an dieser Stelle sollte die Schnalze zum stehen gebaracht werden. (Das wird im Nächsten Schritt gemacht)

6. Nun dieser Teil verlangt etwas GEDULD! So wie du sicher schon gemerkt hast kanst du schon en steinchen oder sonst was in den Bierdeckel legen, und abfeuern (Wichtig! Nie am Deckel sonden an der Schnalze mit Zwei Finger hinterziehen), OK abfeuern wär schon übertrieben, besser wäre "auf den Boden schmettern!" Das Wollen wir verhindern indem wir ZWEI Diagonal angelegte Stäbe befestigen um die Schnalze in senkrechter Haltung abzubremsen. Wenn du geschikt bist könntest du mit der Bohrmaschiene 2 Kleine Einkerbungen im Durchmesser deiner Holzstäbe machen, um es etwas zu stabilisieren. (Nicht durchbohren, sondern nur etwas vertiefen!)

7. FINAL! Ha, so nun hast du ein mini Katapult! Lege Steinchen, Radiergummiestücke, Spitzer, Papierkügelchen, Softair Kügelchen und sonstigen Schrott drauf und feuere ab! Die beiden Querstäbe sollten den Schlag auf halben weg abfangen, die Bewegung wird unmittelbar gestoppt! Da die Munition Träge ist, fliegt sie ungehindert weiter (Wenn mann von Luftwiederstand und aerodynamik absieht ).

Viel Spass damit, ich hoffe du wirst auch spass beim bauen und beim... prahlen haben (Ich kann mit meinem nicht prahlen *heul* )

Grüße dein Falk5T

 

 


ein Bild
ein Bild
ein Bild
ein Bild
 
  Heute waren schon 1 Besucher (1 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=